01.10.2017
Airbnb, WIMDU, Tripping?

Kennen Sie die steuerlichen Regeln als Anbieter von solchem Wohnraum? Haben Sie wunderbare Ferien genossen? Wie sind Sie abgestiegen? Oder überlassen Sie im Herbst gar Ihre Wohnung oder das Haus Gästen gegen Bezahlung?

Für viele ergeben sich mit diesen Vermietungsplattformen erschwingliche Übernachtungsmöglichkeiten oder durch Vermietungen der eigenen vier Wände kann gar das eigene Ferienbudget aufgebessert werden. Was ist zu beachten:

Haben Sie Ihre Gäste bei der Gemeinde angemeldet und die Aufenthaltstaxe abgerechnet?

Die Aufenthaltstaxe ist eine sogenannte „zweckgebundene Steuer“, welche grundsätzlich von allen zu bezahlen ist, welche sich nicht an ihrem gesetzlichen Wohnort aufhalten. Das gilt auch für Freiburger und Freiburgerinnen, die sich anderswo im Kanton aufhalten denn an ihrem gesetzlichen Wohnort. Der Vermieter von solchen Übernachtungsmöglichkeiten ist grundsätzlich für die Abgabe verantwortlich.

Was passiert in der Steuererklärung? Müssen die Mieteinnahmen deklariert werden? Wenn ja, wie?

Wer teilweise sein Eigentum (Wohnung oder Haus) zur Verfügung stellt, muss neben dem (reduzierten) Eigenmietwert auch die vereinnahmten Erträge daraus deklarieren.

Zu „weiteren, steuerbaren Einkünften“ kann es bei Mietwohnungen kommen. Sobald die Einnahmen aus Vermietung, die eigenen Kosten, wie Mietzins, Heiz- und Nebenkosten übersteigen, sind diese in der Steuererklärung zu deklarieren.

Um Einkommen aus selbständiger (Neben)-Erwerbstätigkeit handelt es sich, wenn Sie mehrere solcher Wohnungen vermieten und/oder hoteltypische Zusatzleistungen erbringen. In kleinen Verhältnissen reicht eine „Milchbüchlirechnung“. Denken Sie dann auch an die Anmeldung bei der Ausgleichskasse des Kantons. Ab jährlichen Einnahmen von CHF 100‘000.00 werden Sie zusätzlich MWST-pflichtig und müssen spätestens dann eine doppelte Buchhaltung führen.

Möchten Sie mehr wissen? Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Claudine Meichtry
Dipl. Steuerexpertin

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!